Rückführungstherapie

Erlebtes im Unterbewusstsein

Die Rückführungstherapie basiert auf der Tatsache, dass in unserem Unterbewusstsein alles gespeichert ist, was wir je erlebt haben. Sei es in diesem Leben, im Mutterleib oder aber in früheren Existenzen. Es kann auch sein, dass man bei solchen Erlebnissen Fremdenergien - Emotionen von Anderen übernimmt und diese als eigene abspeichert.

Vieles von dem Erlebten hat einen direkten Einfluss auf unser tägliches Leben, sei es auf Gewohnheiten, Krankheiten, Verhaltensweisen usw. Aus diesem Grund können vergangenes Tun und Lassen im Hier und Jetzt Wirkung zeigen und sich heute in Schicksalsschlägen und Krankheiten manifestieren.

Durch die Rückführungs-Therapie können solche Krankheiten oder Schicksalsschläge aufgelöst oder ein Verständnis dafür geschaffen werden. Die Frage des Warum wird geklärt.
Bei einer Rückführungssitzung geht man nicht zwingend in ein früheres Leben zurück. Denn was uns in der Gegenwart beschäftigt, kann in der frühen Kindheit oder im Mutterbauch (während der eigenen Schwangerschaft) liegen oder in einem früheren Leben.

Online buchen

Ablauf einer Sitzung

  • Bei einem Gespräch wird das Therapie-Ziel definiert, der Klient wird über Wesen und Möglichkeiten der Rückführungs-Therapie (RF-Therapie) informiert sowie über den Ablauf.
  • Der Klient liegt in bequemer Kleidung auf einer Massageliege und wird mit Hilfe von meditativer Musik, einer Atem-Technik und suggestiver Formeln in einen tiefenentspannten Trancezustand gebracht.
  • Kontaktaufnahme mit dem betreffenden Geschehnis, schrittweise sprachliche Führung durch das Geschehnis, sowie Integration des Geschehens während der Trance.
  • Rückführung des Klienten in den heutigen Alltag
  • Weiteres Aufarbeiten des erlebten Inhaltes und den Bezug zum Heute in einem Abschlussgespräch herstellen
  • Dauer einer Sitzung zwischen ein und zwei Stunden


Ausbildung in Rückführungstherapie nach Anfrage. Weitere Infos siehe PDF oder rufen Sie an Tel. 079 290 07 28.