Global Diagnostics

Ein neues Messverfahren

Wie verläuft eine Therapiesitzung?

Die ganzheitliche Medizin betrachtet den Körper als ein Gesamtsystem, das nur dann gut funktionieren kann, wenn alle Vorgänge reibungslos ablaufen. Tritt eine Störung an einem einzelnen Organ, einem Muskel, Knochen oder einer Drüse auf, sind mehr oder weniger alle anderen Körperfunktionen mit betroffen. Bei einer kleinen Störung, zum Beispiel durch Giftstoffe, schafft der Körper im Zusammenspiel aller Kräfte einen Ausgleich und behebt den Schaden wieder.

Ist jedoch ein Organ oder ein System bereits geschwächt und arbeitet nicht optimal, macht es sich nicht in jedem Fall sofort durch Schmerzen oder andere Beschwerden bemerkbar. Bleibt diese versteckte körperliche Störung unbeachtet, kann sie im Laufe der Zeit dazu führen, dass die energetische Belastbarkeit des ganzen Körpers absinkt. Zusätzlich können sich, im betroffenen Bereich selbst oder an einer ganz anderen Stelle, unangenehme Symptome einstellen. Es wäre also oft wünschenswert, schon vorbeugend zu handeln, bevor es überhaupt zu körperlichen Beschwerden kommt und der Schaden nur noch durch aufwändige Therapien behoben werden kann.

Ist es jedoch schon zu einem Krankheitsbild gekommen, könnte es für die Auswahl der korrekten Therapie sinnvoll sein, über den energetischen Zustand des gesamten Körpers Bescheid zu wissen.

Online buchen

Jeder Organismus hat individuelle Reaktionsmuster

Nun hat jedes Körperteil und jedes System des Körpers, ob gesund oder krank, ein individuelles Reaktionsmuster auf schwache äussere Reize. Anhand dieses jeweiligen Reaktionsmusters lassen sich Rückschlüsse auf den aktuellen energetischen Zustand und die energetische Funktionsfähigkeit der untersuchten Organe oder Systeme ziehen. Mit dem neuartigen Mess-System Global Diagnostics wird dieses Reaktionsmuster aufgezeichnet und ausgewertet.


Damit stehen dem Arzt oder Therapeuten nach der Messung viele wertvolle Informationen zur Verfügung. Der energetische Zustand aller Organe, wie Nieren, Lunge, Herz und Systeme, wie Lymphe, Verdauung, Immunsystem, Bewegungsapparat usw., wird sichtbar gemacht. Diese Informationen leisten wertvolle Hilfe bei der Erstellung der Diagnose und der Auswahl vorbeugender Massnahmen oder einer sinnvollen ganzheitlichen Therapie.



Die Messung mit Global Diagnostics

Über zwei Elektroden an den Füssen wird der Körper mit dem Global Diagnostics Gerät verbunden. Der Messvorgang wird meistens im Liegen durchgeführt und ist schmerzfrei. In weniger als 10 Minuten hat das Global Diagnostics eine präzise Messung und Auswertung von über 550 verschiedenen Messobjekten des Körpers durchgeführt.

Die Messergebnisse, die sich auf Systeme, Funktionen, Organe usw. beziehen, werden sofort bildlich auf dem Computer dargestellt – Ihr Arzt oder Therapeut kann Ihnen dann erklären, was sie bedeuten.
Die Messung mit Global Diagnostics ist technisch ausserordentlich präzise und zuverlässig. Nach einer automatischen Elektro-Smog-Messung (um äussere Störeinflüsse auszuschliessen) folgen mehr als 100 Mio. Einzelmessungen des Körpers. Anschliessend werden alle Messungen wiederholt, um die Ergebnisse zu überprüfen.


Voraussetzungen für die Messung

10 Minuten still liegen

Auch Kinder können gemessen werden, wenn sie in der Lage sind, 10 Minuten still zu liegen.


Wasser trinken

Wenn Sie am Tag der Messung wenig getrunken haben, sollten Sie vor der Messung ein Glas stilles Wasser trinken.


Füsse frei machen

Das Global Diagnostics ist auf die Messung an beiden Füssen ausgelegt.


Informationen

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Therapeuten über aussergewöhnliche Belastungen vor der Messung (Sport, Kuren, ungewöhnliche Anstrengungen, Diäten) oder Medikamente, die Sie einnehmen usw. Diese Informationen können dabei helfen, die Messung genauer auszuwerten.

Wenn Sie einen Herzschrittmacher oder künstliche Gelenke haben oder bei Ihnen eine Organtransplantation durchgeführt wurde, sollten Sie das mitteilen, ebenso wenn Sie schwanger sind.

Folgende Dinge kann man mit Global Diagnostics gut erkennen.

Welche Unterstützung der Körper hinsichtlich seines Vitamin- und Mineralhaushaltes bekommen sollte. Diese Mängel zu beheben spielt eine wichtige Rolle in der Vorbeugung von chronischen Erkrankungen, da ein Körper, welcher über Jahre oder Jahrzehnte mit einem Defizit an diesen Stoffen lebt, dazu neigen kann, chronisch zu erkranken.


Energetische Blockaden oder Defizite innerhalb bestimmter Organe oder Körpersysteme werden ersichtlich; das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Prävention, denn wenn diese Defizite frühzeitig erkannt und behoben werden, können Schäden an Organen verhindert oder verringert werden.
Es gibt durch Global Diagnostics ausserdem Hinweise darauf, ob die betroffene Person mit belastenden Stoffen etc. in Kontakt steht, die auf Dauer dazu beitragen können, dass das Immunsystem geschwächt und somit die Tür für Erkrankungen geöffnet wird.

Folgen von Unfällen und Operationen haben ebenfalls langfristig Auswirkungen auf den Gesamtorganismus (allein schon durch die entstandenen Narben bleiben energetische Blockaden im Körper zurück). Mittels Global Diagnostics ist es möglich, diese oftmals negativen Auswirkungen zu erkennen und zu behandeln.


Die ganz individuellen körperlichen Schwachstellen des einzelnen Menschen werden sichtbar und somit besteht eine gute Möglichkeit, dass chronischen Krankheiten vorgebeugt werden kann. Global Diagnostics gibt Hinweise darauf, welche Organe Unterstützung brauchen, um im Gesamtwerk Körper gut zu funktionieren. Damit steigen die Chancen, dass die vielen Regelkreise im Körper nicht gestört werden oder wieder besser funktionieren.


Global Diagnostics bietet ebenfalls eine gute Hilfe in der Verlaufskontrolle der eigenen Behandlungen, indem man jederzeit erkennen kann, ob der Gesamtorganismus mit der begonnenen Behandlung gut zurechtkommt oder nicht. Dies ist ein wichtiger Punkt für die Ausleitungs-, Entgiftungstherapien, Fastenkuren, Darmsanierungen etc. Hier ist individuell ersichtlich, wie intensiv die Therapie für den Einzelnen sein sollte, damit möglichst wenig unangenehme Nebenwirkungen oder Ausleitreaktionen auftreten.


Global Diagnostics ist aber nicht nur für die Prävention sehr nützlich, sondern auch als begleitende Massnahme für den Fall einer schon entstandenen Erkrankung – sowohl für akut auftretende als auch für chronische Erkrankungen. Da Global Diagnostics darauf spezialisiert ist, die kausalen Zusammenhänge von Ursache und Wirkung einer Erkrankung darzustellen, gibt es oftmals ganz andere Ansätze und Betrachtungsweisen zur Behandlung von Krankheiten, die dann zu einer Minderung der Symptome und bestenfalls zu einer Gesundung der betroffenen Person führen können.